Ulrik Remy Die Geschichte von Anna und Karl Lyrics

sponsored links
dies ist die geschichte von anna und karl;
sie lernten sich kennen beim schwof.
die anna fand karl spiessig und normal
und karl fand die anna schön doof.
sie tanzten ein bisschen und fanden sich dann
auf einmal doch noch ganz nett,
und anna lehnte sich bei ihm an,
und karl brauchte grad was für's bett -
hast du die geschichte schon einmal gehört?
hör mir noch einmal zu -
ich möchte dir sagen, was mich daran stört;
denn das lässt mich nicht in ruh
am morgen, da schaut er an ihr vorbei,
und mittags, da sieht er sie nicht;
es geht dabei zwar kein geschirr entzwei,
doch keiner hat ein gesicht.
und schliesslich bist du der, den keiner vermisst
die falle ist zugeschnappt,
und wenn du am ende dann einsam bist,
dann hast du eben pech gehabt.
sie hatten die ganze nacht noch viel spass,
sie blieb ein paar wochen bei karl.
als sie eines tages die pille vergass,
da gab's einen riesenskandal;
für endland, da waren ihre taschen zu leer,
das wussten sie beide genau,
und karl sah jetzt gar keinen ausweg mehr,
da nahm er sie halt zur frau -
hast du die geschichte schon einmal gehört? ...
am morgen, da schaut er an ihr vorbei, ...
das weisse kleid hat sie noch heute im schrank,
der kleine wird ganz der papa.
als der vor paar jahren noch weniger trank,
da war das noch jedem klar -
ist karl auf montage, dann geht sie schon mal
ein bisschen zum schwof in die stadt,
das ist ja normal, er klopft auch nicht nur stahl,
und immer nur brei macht nicht satt -
hast du die geschichte schon einmal gehört? ...
am morgen, da schaut er an ihr vorbei, ...
und ein paar jahre später - ?
der sohn wird bald zwanzig, er sieht nicht schlecht aus
heisst fritz und ist lehrling bei dings;
er kommt abends selten vor zwölf nach haus,
er sympathisiert mit links.
ihm ist es längst klar, dass so manches nicht stimmt
bei seinen eltern zu haus;
er sagt, bevor er mal 'ne frau zu sich nimmt,
da sucht er sorgfältig aus -
hast du diesen spruch nicht auch schon mal gehört?
hör mir noch einmal zu.
ich möchte dir sagen, was mich daran stört -
es lässt mich nicht in ruh.
dies wird die geschichte von eva und fritz,
sie lernen sich kennen und so -
der fritz hält die eva für schnippisch und spitz,
eva hält ihn für 'nen beau;
sie trinken ein bisschen, und sie finden sich dann
auf einmal doch noch ganz nett,
und eva lehnt sich dann bei ihm an,
und fritz braucht grad was für's bett -

Artists A to Z: