Fahnenflucht Hier und jetzt Lyrics

sponsored links
Wenn die Sonne untergeht, dann komme ich zu dir.
Auf sonderbare Art und Weise öffnet sich die Tür.
Mit einem Hauch von Angst im Bauch, halte ich deine Hand.
Wir können kaum noch atmen, im Kampf um den Verstand,
werden wir verlieren, wenn wir nicht aufhören uns zu fragen,
was nachher kommen kann, oder was morgen sein wird.
Wir haben die einmalige Chance uns zu beweisen das es geht,
auch wenn der Rest der Außenwelt, uns niemals versteht.

Denk nicht drüber nach, folge deinem Herz.
Du machst bestimmt nichts falsch, wenn du dich mal fallen lässt.
Ich fang dich einfach auf und halte dich ganz fest,
wir sollten uns mal zeigen was wirklich in uns steckt.

Sind wir schließlich neu erwacht, bleibt für uns nur noch die Zeit,
bis der Abschied näher rückt, und für uns die Stunde schlägt.
Mit einem Hauch von Angst im Bauch, küss ich dich noch mal,
wer weiß schon was von morgen oder vom nächsten Mal.

Denk nicht drüber nach, folge deinem Herz.
Du machst bestimmt nichts falsch, wenn du dich mal fallen lässt.
Ich fang dich einfach auf und halte dich ganz fest,
ich gebe dir die sicherheit, das ich bei dir bin

Denk nicht drüber nach, folge deinem Herz.
Du machst bestimmt nichts falsch, wenn du dich mal fallen lässt.
Ich fang dich einfach auf und halte dich ganz fest,
ich gebe dir die sicherheit, das ich bei dir bin

Artists A to Z: