Ulrik Remy Meine Welt Lyrics

sponsored links
wenn du mich suchst, dann laufe mit dem wind, der abends weht,
der sonne, die nicht wärmt und nicht erhellt,
und wenn an deinem weg ein schild nach 'unbekannt' da steht,
dann ist es nicht mehr weit zu meiner welt:
du findest mich am bahndamm, wo schon längst kein zug mehr fährt,
wo der regen den versteht, der mit ihm schweigt.
dort suche ich den reichtum, der noch niemandem gehört
und die armut, die man ohne zögern zeigt.
wir haben es versucht mit reichtum, mit bequemlichkeit
und haben uns damit nicht weit gebracht:
der preis für unsere ruhe hiess immer: einsamkeit -
der preis für unseren tag hiess immer: nacht -
du findest mich am bahndamm, wo schon längst kein zug mehr fährt,
wo der regen den versteht, der mit ihm schweigt.
dort suche ich den reichtum, der noch niemandem gehört
und die armut, die man ohne zögern zeigt.
wenn du mich suchst, dann komm auf einem wagen ohne rad
im monat zwischen juli und august -
bring frieden mit: 's ist gut, wenn man davon auf vorrat hat,
sein wert wird einem viel zu spät bewusst.
du findest mich am bahndamm, wo schon längst kein zug mehr fährt,
wo der regen den versteht, der mit ihm schweigt.
dort suche ich den reichtum, der noch niemandem gehört
und die armut, die man ohne zögern zeigt.

Artists A to Z: