Oberer Totpunkt Sie sind da Lyrics

sponsored links

Sie sind da
Ganz nah

Wenn du genau hinsiehst, wenn du mit den Augen zwinkerst und ganz genau hinsiehst, dann kannst du sie erkennen. Und wenn du alle Geräusche ausblendest, kein Radio, kein Fernseher, dann – wenn du ganz genau lauschst – dann kannst du sie hören

Sie sind da

Zunächst hält man ihr Sprechen für ein monotones Wispern, ein Hintergrundgeräusch, das einlullt. Aber wenn man ganz genau hinhört, ganz genau, dann versteht man sie. Und wenn man sich dann noch stärker konzentriert, dann erkennt man, dass sie Wohnungen, Straßen, Geschäfte haben – genau wie wir. Nur viel kleiner
Mikroskopisch klein
Sie leben hier bei mir, in meinem Zimmer. Auf dem Fußboden. Seit ich sie entdeckt habe, wage ich kaum noch, mich zu bewegen. Ich befürchte, dass ich sie verletzen, ihre Welt beschädigen oder zerstören könnte. Wer weiß, wie viel davon ich schon zerstört habe, in der Zeit, als ich sie noch nicht bemerkt hatte, als meine Sinne noch nicht so geschärft waren, wie sie es heute sind
Stundenlang kann ich da sitzen und sie beobachten. Wie sie lachen, streiten, wie sie ihr Leben meistern, manchmal auch versagen und aufgeben. All das beobachte ich mit einer gewissen Neugier, aber dennoch auf eine seltsame Art unbeteiligt

Fast ist es so, als wäre ich ihre Schöpferin, die sich längst aus der Verantwortung gestohlen hat. Und die sich – wie ein Voyeur – die Zeit damit vertreibt, zuzusehen, wie die Dinge geschehen
Manchmal fährt mir ein vermessener Gedanke durch den Kopf: Was, wenn Gott – indem er die Welt und alles in ihr schuf – damit seine schlimmsten Ängste und Phantasien materialisiert hat? Was, wenn er – vielleicht auf Anraten seines Psychiaters – alles, was wir kennen, erschuf, um sich selbst davon zu befreien?
Was, wenn Gott, als geheilt erklärt, längst von dannen gezogen ist?
Tot
Sie sind da!
Ganz nah

Artists A to Z: