Oberer Totpunkt Teufels Lehrerin Lyrics

sponsored links
Sieh dich um, sagte sie.
Und er wandte den Blick.
Was er sah, war eine Welt, in der sich jeder seine eigene Hölle schuf.
Sie brauchen dich nicht mehr, sagte sie.
Und fragte ohne Worte, was er dagegen zu tun gedachte.
Teufels Lehrerin

Der Teufel besann sich auf das, was sie ihn gelehrt hatte.
Er machte sich auf in die Finanzzentren. Aber er fand Menschen, die kein Tod und kein Teufel mehr in Versuchung führen konnten. Die hatten in ihrer Gier schon alles versucht!

Teufels Lehrerin

Enttäuscht ging er die Straße hinab. Er traf auf brave Leute, die ihre Angelegenheiten erledigten. Doch dann erkannte er, dass er sie nicht mehr in Versuchung führen konnte. Denn all diese gut genährten und gut gekleideten Menschen scheuten sich nicht, mit Dingen zu handeln, an denen Blut klebte.
Der Teufel wandte sich ab, hier gab es für ihn keine Seele zu gewinnen.

Sie brauchen dich nicht mehr, sagte Teufels Lehrerin, denn sie heizen das Feuer ihrer Hölle selbst an. Diese Tagediebe und Maulhuren, die ihre Zeit totschlagen, und wenn sie ihre Selbstachtung verkaufen, kostet es sie nicht mehr als ein Lächeln.

Sie reden ihren Untergang schön.
Aber all die Heuchelei,
die Gier,
die Eitelkeit,
die Trägheit,
die Gleichgültigkeit
sind nicht dein Verdienst, sondern ihr eigener.
Darum wirst du von ihrer Verdammnis nicht profitieren können.

Sie brauchen dich nicht, sie brauchen den Teufel nicht
Sie brauchen dich nicht, sie brauchen den Teufel nicht
Sie brauchen dich nicht, sie brauchen den Teufel nicht

Teufels Lehrerin

Ich muss ihnen zeigen, wer ich bin, dachte der Teufel.
Er ballte die Fäuste. Mit der Kraft seiner Gedanken ließ er die Meere steigen, und pulsen, und brausen, und tosen.
Doch dann türmte sich eine gewaltige Welle auf, größer als jede andere vor ihr. Entfesselt raste sie aufs Land zu und riss Tausende in den Tod.

Der Teufel blickte sich verwirrt um, diese Katastrophe hatte nichts mit ihm zu tun. Die Menschen waren ihm wieder einmal zuvor gekommen.

Sie brauchen dich nicht mehr, sagte Teufels Lehrerin, denn sie heizen das Feuer ihrer Hölle selbst an. Diese Tagediebe und Maulhuren...

*******************************************************

Top Dead Center: Devil teacher

Look around you, she said.
And he turned his eyes.
What he saw was a world in which everyone created his own hell.
You no longer need you, she said.
And asked without words what he intended to do about it.

Devil teacher

The devil started to think what they had taught him.
He arose in the financial centers. But he found people who could not lead a death and no more devil tempted. They had already tried everything in their greed!

Devil teacher
Disappointed, he went down the street. He met good people who did their affairs. But then he realized that he could no longer lead into temptation. Because all of these well-fed and well-dressed people were not afraid to act with things on which was blood.
The devil turned away, here there was not a soul for him to win.

You no longer need you, said the devil teacher, because they stoke the fire of their hell itself. These days thieves and mouth w****s who kill their time, and if they sell their self-respect, it costs them nothing more than a smile.

They talk their downfall beautiful.
But all the hypocrisy,
greed,
the vanity,
the inertia,
the indifference
are not your merit, but her own.
Therefore thou art of their d***ation can not benefit.

You do not need you, they do not need the devil
You do not need you, they do not need the devil
You do not need you, they do not need the devil

Devil teacher

I have to show them who I am, thought the devil.
He clenched his fists. With the power of his mind he left the oceans rise and pulses, and roar and roar.

But then a huge wave piled on, larger than any other before it. Unleashes they raced to the country and ripped thousands to their deaths.

The Devil looked around confused, this disaster had nothing to do with him. People were once again occurred to him before.

You no longer need you, said the devil teacher, because they stoke the fire of their hell itself. These days thieves and w****s mouth ... who kill their time, and if they sell their self-respect, it costs them nothing more than a smile.

Artists A to Z: